Kurz notiert: die report Meldungen 2/2021

Christoph Gietzen neuer Vizepräsident des Verwaltungsgerichts Koblenz

Christoph Gietzen (Foto: Verwaltungsgericht Koblenz)
Christoph Gietzen (Foto: Verwaltungsgericht Koblenz)

Der Vorsitzende Richter am Verwaltungsgericht Christoph Gietzen ist der neue Vizepräsident des Verwaltungsgerichts Koblenz. Er tritt damit die Nachfolge der bisherigen Vizepräsidentin Dr. Sigrid Emmenegger an, die zu Beginn des Jahres 2021 als Bundesrichterin zum Bundesverwaltungsgericht in Leipzig wechselte.

Gietzen, der von der Mosel stammt und dort auch wohnt, nahm im Jahr 1992 seinen Dienst in der rheinland-pfälzischen Verwaltungsgerichtsbarkeit auf. Es ist ihm ein besonderes Anliegen, Schülerinnen und Schüler mit dem Thema Rechtsstaat vertraut zu machen.

Verhandlung vor dem Landgericht Frankfurt

„Gefälschte Berichte“: Vater siegt vor Gericht gegen Familienzentrum Monikahaus

Der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Frankfurt, der das Familienzentrum Monikahaus betreibt, hat vor dem Landgericht Frankfurt eine Klage gegen einen Vater zurückgezogen, dessen Kinder von einem Skandal um Beschützte Umgänge des Familienzentrums betroffen waren (report berichtete darüber exklusiv in Ausgabe 1/2021). Dies teilten mehrere Zeugen der mündlichen Verhandlung report mit. Der Vater darf nun weiter behaupten, dass das Familienzentrum Monikahaus falsche amtliche Umgangsberichte verbreitet und ans Jugendamt Frankfurt verschickt. Die gesamten Kosten des Verfahrens muss der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Frankfurt tragen (Aktenzeichen 2-07 O 163/20). Die Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt derzeit in dem Fall gegen den Umgangsbetreuer von Monikahaus und die Frankfurter Jugendamtsmitarbeiterin S..

Spannende öffentliche Verhandlung in Mainz

"Ungeheurer Verstoß gegen die Pressefreiheit vom Präsidenten des Landgerichts Mainz"

Am Donnerstag, den 27. Mai 2021, kommt es um 13 Uhr in Saal 207 zu einer spannenden öffentlichen Verhandlung vor dem Amtsgericht Mainz. Es geht um Veröffentlichungen von report im Fall der Mainzer "Verbrecherin"-Richterin Stefanie Pfeffer (wir berichteten). Der Präsident des Landgerichts Mainz, Tobias Eisert, hat gegen den Geschäftsführenden Gesellschafter der Früherwisser Media GmbH Strafanzeige wegen Verleumdung gestellt (Aktenzeichen 405 Cs 3100 Js 5626/20).  Daraufhin stellte die Früherwisser Media GmbH Strafanzeige gegen Tobias Eisert wegen eines Verstoßes gegen die Pressefreiheit in Deutschland und falscher Beschuldigung. "Herr Eisert will rechtswidrig unliebsame Berichterstattung unterbinden", teilte die Früherwisser Media GmbH mit. Vorsitzende Richterin in dem Fall ist Richterin Folkerts.

 

Anmerkung der Redaktion: "report - das Gerichtsmagazin für die Stadt Mainz" ist eine Publikation der Früherwisser Media GmbH.

Impressum: report – das Gerichtsmagazin für die Stadt Mainz, Ausgabe 2/20201 Mai 2021, geplante Erscheinungsweise 5 x jährlich à 10.000 Auflage, Früherwisser Media GmbH, Fachagentur für Medien-Produkte, Kreuzbergstraße 65, 66740 Saarlouis, Kontakt zur Redaktion und zur Anzeigenabteilung: Tel.: 0160 / 977 36 203, Mail: info@frueherwisser.com.